Geschichte

Suche nach wirkungsvollen Punkten und Punktkombinationen.

Die Geschichte der Akupunktur ist durch die Suche nach wirkungsvollen Punkten und Punktkombinationen gekennzeichnet. Die Diagnostik der Aurikulo-Medizin wurde in den letzten Jahren immer mehr vervollkommnet.

Während einerseits die Auswahl und Lokalisierung der Punkte immer begründeter wurde, sollte durch diese Arbeit die Suche nach adäquaten und wirkungsvollen Reizmethoden wieder mehr in den Mittelpunkt des Interesses rücken.

Insbesondere das Streben nach einem permanent wirkenden Akupunkturreiz sollte das Anwendungsspektrum der Akupunktur nachhaltig erweitern.

Die neue Therapiemethode

Die Suche nach einem Dauerreiz hat ihre Vorläufer. Die sonst als Störfelder geltenden Narben in Form der von Nogier beobachteten Kaustiknarben spielten wohl bereits eine derartige Rolle.

Bild vergrößern
Die Idee war geboren

Chinesen implantierten resorbierbare Catgutfäden unter die Haut des Ohrs, um eine Dauerwirkung hervorzurufen.

Bei Betasten des Ohres fand sich ein winziges Knötchen am Trigeminuspunkt: die eingewachsene Applikat- Nadel! Da es sich um einen Fremdkörper handelte, wurde sie entfernt. Bereits kurz nach der Entfernung unter Lokalanästhesie traten die Schmerzen in voller Heftigkeit wieder in Erscheinung. Mehr als 20 herkömmliche Akupunktursitzungen konnten den Erfolg nicht reproduzieren.

Herr Dr. med. Ulrich Werth behandelte 1999 eine Patientin mit einer seit sieben Jahren bestehenden Trigeminus-Neuralgie. Die Stimulation der bisherigen Applikat-Nadel erfolgte am Trigeminus- Punkt, und zwar nicht wie üblich mit den Magneten, sondern durch kräftiges Nachdrücken, welches schmerzlindernd wirkte.

Nach einer Pause von 3 Wochen betrat die Patientin die Praxis, um sich für den Behandlungserfolg zu bedanken. Sie war schmerzfrei, sah sich als geheilt an.

Als bei einem Patienten mit beginnender Kniegelenksarthrose die Nadel am chinesischen Kniepunkt eingewachsen war, wurde diese auf Wunsch des Patienten unter der Haut belassen. Dazu wurden noch eine Nadel am französischen Kniepunkt und eine am Thalamuspunkt implantiert.

Nach vier Wochen benötigte der Patient seine Gehhilfen nicht mehr und berichtet bis heute über Schmerzfreiheit und Funktionstüchtigkeit der Knie.

Ähnliche Beobachtungen, wenn auch nicht so offensichtlich, hatten auch andere Kollegen gemacht. Herrn Dr. Werth jedoch erschien dies als Grundidee für eine neue, erfolgversprechende Behandlungsmethode, besonders bei chronischen Erkrankungen. Diese Behandlungsmethode, bei der nur eine Sitzung notwendig ist, sollte das Feld der Möglichkeiten der Akupunktur erweitern. Herkömmliche Applikat-Nadeln waren jedoch aufgrund ihrer Materialeigenschaften und Formgebung für eine permanente Implantation nicht geeignet.

Die Idee war geboren...

Die Idee war geboren, und im Laufe der Forschungsarbeiten wurde ein neuartiges Implantations- System entwickelt. Gemeinsam haben Mediziner, Therapeuten und Wissenschaftler mit der Implantat-Ohr-Akupunktur eine Therapiemethode entwickelt, die ohne Langzeitmedikationen permanente Behandlungserfolge verspricht.

Ansprechpartner:

Dr. (Uni St. Petersburg) Felix Chaichenets

Cloppenburger Str. 296
26133 Oldenburg

Praxis:

Tel.: 0441-181 39 62
Tel.: 0441 - 44 822
Fax:  0441 - 57 06 733

Erreichen können Sie mich per:

Mobil: 0172 - 85 26 835
E-Mail: info@heilkunst-ol.de

Terminvergabe: Werktags

Tel.: 0441-41 021 / Tel.: 0441 - 44 822
Arzthelferin: Frau H. Singewald

Juni 2001

Die neue Therapiemethode wurde auf dem Internationalen Akupunkturkongress in Berlin (ICMART) im Juni 2001 erstmals dem Fachpublikum präsentiert.

Implantat-Akupunktur

Implantat-Akupunktur ermöglicht im Gegensatz zur herkömmlichen Akupunktur eine permanente Wirkung auf alle alle durch Ohr-Akupuktur therapierbaren Krankheitsbilder. ...weiter

Bitte beachten Sie!

Alle auf dieser Webseite bereitgestellten Informationen stellen in keiner Weise einen Ersatz für eine ärztliche Diagnose oder eine Behandlung durch ausgebildete Ärzte und Mediziner dar. Die Informationen dürfen nicht für die eigene Therapieauswahl oder gar für eigene Diagnosen verwendet werden.

Wirkungsweise

Jeder Teil des menschlichen Körpers findet im Ohr seine Entsprechung. Nach dem Konzept der Ohr-Akupunktur ist der ganze Körper in der Ohrmuschel abgebildet. Die im Ohr erzeugten Reize werden von drei Hirnnerven...

mehr Info

Methodik

Am Ohr befinden sich ca. 200 Reflexpunkte, die den Organen der bestimmten Körperzonen zugeordnet werden können. Die nachweisbar positive Wirkung der Akupunktur wird durch ein Implantat dauerhaft aktiviert...

mehr Info